4. Wirtschaftstag der deutschen Fitness-Industrie: Wachstumsmarkt Gesundheit

DIFG WIRTSCHAFTSTAG 2018

Aus gutem Grund bilden Gesundheits- und Fitnessmarkt eine immer größere Schnittmenge. Zum ersten benötigt der Gesundheitsmarkt Partner in der langfristigen Versorgung im Anschluss an therapeutische Behandlungen. Zum zweiten kann das Training im Anschluss an die Therapie im Fitness-Markt ein weiteres Wachstumspotential darstellen, weil i.d.R. hier neue Kunden erreicht werden. Die Herausforderung, inaktive oder weniger aktive Menschen zu einem bewegungsorientierten Lebensstil zu motivieren, lässt Raum für neue, innovative Konzepte und setzt neue Anforderungen an die Angebotsqualität im Fitness-Markt. Für die Fitness-Industrie ist es wichtig, nicht nur die eigene Begeisterung für das Produkt „Fitness“ zu steigern, sondern auch, den Blick von außen auf den Fitnessmarkt zu kennen. So kann Akzeptanz gezielt gesteigert und neue Kooperationspartner gewonnen werden.

 

Der 4. Wirtschaftstag des DIFG e.V. fokussiert daher im Kontext "Gesundheit" die Wachstumspotentiale für den Fitnessmarkt aus der Perspektive der externer Key-Player aus Wissenschaft, Prävention und Rehabilitation. Finden Sie mit unseren Experten Antworten auf die Frage:

 

Wie können wir Fitness im Gesundheitsmarkt erfolgreich positionieren?

 

Ort: IST-Studieninstitut / IST-Hochschule, Erkrather Str. 220, 40233 Düsseldorf.

Die Teilnahme am vierten Wirtschaftstag ist für eine Person pro Mitgliedsunternehmen des DIFG e.V. kostenlos. Der Teilnahmebeitrag beträgt für alle weiteren Personen sowie für Nicht-Mitglieder 39,- Euro zzgl. Mwst.

Programm

 

Block 1 - 11.15 bis 13.00 Uhr

Begrüßung

Fitness meets health – aktuelle DIFG-Projekte
Prof. Dr. Niels Nagel, DIFG e.V.

Prävention und Rehabilitation mit Fitness-Training – wissenschaftliche Evidenz und Perspektiven
Prof. Dr. Ingo Froböse, DSHS Köln

Wie sieht die Deutsche Rentenversicherung als Kostenträgerin für Rehabilitation und Prävention die Kooperation mit der Fitnessbranche?
Dr. Silke Brüggemann, Deutsche Rentenversicherung

Podiumsdiskussion
Fitnessindustrie als Teil der Primär- und Sekundärprävention

Mittagspause
Block 2 - 13.45 bis 16.00 Uhr

Anforderungen an die Fitnessbranche in der rehabilitativen Nachsorge
Prof. Dr. Andrea Schaller, IST

Deutschland bewegt sich !?
Helmut Fleischer, Helmut Fleischer Consulting GmbH

Erwartungen der Politik in der Kommunikation mit der Fitnessbranche – Erfahrungen aus der Lobbyarbeit
Ulrike Schönfelder, FID

Podiumsdiskussion
Fitness-Clubs im Gesundheitsmarkt: Chancen & Herausforderungen
Closing Statement
DIFG

Kaffee, Kuchen & Networking

Referenten
Uni.-Prof. Dr. Ingo Froböse (Deutsche Sporthochschule Köln): Leiter des Instituts für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation sowie des Zentrum für Gesundheit durch Sport und Bewegung Deutsche Sporthochschule Köln

Dr. Silke Brüggemann MSc (Deutsche Rentenversicherung Bund): Leiterin Bereich Sozialmedizin, Fachärztin für Orthopädie mit Zusatzbezeichnung Sozialmedizin

Helmut Fleischer, Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Kommunikation positioniert sich als Networking-Spezialist. Er initiierte bekannte Kampagnen, wie „Deutschland bewegt sich“, „Jugend musiziert“ oder „Fairplay“ und betreut(e) Unternehmen wie Barmer, Coca-Cola oder Nissan. Auf politischer Ebene kooperiert er mit diversen Ministerien auf Landes- und Bundesebene.

Prof. Dr. Andrea Schaller (IST-Hochschule): Professorin für Gesundheitsmanagement (IST-Hochule)

Prof. Dr. Niels Nagel (DIFG e.V.): Leiter Geschäftsstelle DIFG e. V., Professor für Sports Management (EBC Hochschule)

Ulrike Schönfelder, Sprecherin der Fitnessinitiative Deutschland (www.fitnessinitiative.de); Dipl. Mental-u, Bewusstseinstrainerin